24. August 2016

WER WIRD GEFÖRDERT

Neben der Förderung von schachlichen Aktivitäten über alle Altersgrenzen (Film „The Game“ ) wird insbesondere das Projekt Kinderschach in Deutschland gefördert. Das Ziel besteht darin, in allen Kindergärten Deutschlands auf freiwilliger Basis den Kindern ab 5 Jahren das Schachspiel näher zu bringen.
Die Beschäftigung mit Schach in diesem Alter ist laut verschiedener Studien und Arbeiten (Schach an der Grundschule Trier-Olewig , Schulschachuntersuchung Trier,  Berufsakademie Sachsen) ein wesentlicher Beitrag zur frühkindlichen Bildung. Aus Sicht des Gründers sprechen darüber hinaus mindestens 5 Gründe für die Beschäftigung mit Schach im frühkindlichen Alter

Chancengerechtigkeit

  • Chancengerechtigkeit
    Die Kinder auch aus benachteiligten Familien lernen Zahlen und Buchstaben sowie vernetztes Denken.

 Erlernen der deutschen Sprache für Kinder mit Migrationshintergrund

  •  Erlernen der deutschen Sprache für Kinder mit Migrationshintergrund
    Durch das spielerische Miteinander werden Barrieren abgebaut, Kommunikation angeregt und soziale Kompetenzen gefördert.

 

Beitrag zur Inklusion

  • Beitrag zur Inklusion
    Behinderte und nicht-behinderte Menschen können problemlos miteinander spielen.

 

Beitrag zur altersübergreifender Kommunikation

  • Beitrag zur altersübergreifender Kommunikation
    Ohne körperliche Beschränkungen ist das Schachspiel zwischen jung und alt möglich.

 

SCHACH DER DIGITALEN DEMENZ